Die elektronische Fußdruckmessung als zusätzliches, modernes bildgebendes Verfahren

Unsere Füße sind täglich starken Belastungen beim Gehen und Laufen ausgesetzt. Der Fußgesundheit kommt daher große Bedeutung für das Wohlbefinden zu, tragen doch die Füße die gesamte Gewichtsbelastung des Körpers bei jedem Schritt. Ungesunde Füße können die Körperstatik schnell derart verändern, dass Probleme an den darüberliegenden Gelenken und der Wirbelsäule vorprogrammiert sind. Deshalb sollte schon bei Kindern kontrolliert werden, ob Deformitäten vorliegen. Mit den richtigen Einlagen kann nicht früh genug gegengesteuert werden. Für eine Korrektur ist es selten zu spät, auch nicht im Erwachsenenalter oder wenn schon jahrelang Beschwerden bestehen. Die sogenannte Pedografie ist eine neuartige Methode, die eine genaue Analyse der Belastungsverhältnisse bei der Fußbewegung zulässt.

Mehr Gesundheit für die Füße dank elektronischer Fußdruckmessung

Nur die richtigen Schlussfolgerungen aus einer elektronischen Fußdruckmessung ergeben für den Patienten die bestmögliche Entlastung für die Füße und damit der gesamten Wirbelsäulenstatik im Alltag. Die elektronische Fußdruckmessung sorgt so für ein schmerzfreies Gehen, gesunde Füße und mehr Agilität und Beweglichkeit. Der eigentliche Messvorgang der elektronischen Fußdruckmessung erfolgt über hochsensible Sensoren, die sehr dicht am Fuß anliegen. So können Fehlbelastungen zweifelsfrei erkannt und professionell korrigiert werden. Für die elektronische Fußdruckmessung sollten die Patienten etwas Zeit mitbringen, denn nach der Messung wird auch noch eine kurze Abschlussbesprechung mit entsprechenden Therapieempfehlungen stattfinden.

Das moderne bildgebende Verfahren wird mit großem Erfolg zusätzlich eingesetzt, um Maßschuhe, Schuhzurichtungen oder passgenaue Einlagen individuell anfertigen zu können. Diese erprobte elektronische Fußdruckmessung erlaubt eine grafische Darstellung der Druckverteilung an der Fußsohle, so kann den Patienten nach einer Messung anschaulich dargestellt und erklärt werden, wo die Probleme genau liegen und wie am Besten korrigiert werden und Abhilfe geschaffen werden kann. Mit den Ergebnissen der Druckpunktanalyse können so bestmögliche Empfehlungen für orthopädische Hilfsmittel an die Hand gegeben werden.

NeinJa (+6 rating, 8 votes)
Loading...